Wer ist online

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

AddThis Social Bookmark Button

Biografie

 

 Carlos Fassanelli wurde am 27. März 1964 als Sohn italienischer Auswanderer in Buenos Aires als drittes Kind seiner Eltern geboren. Bereits im zarten Alter von fünf Jahren entwickelte er Begeisterung für das Gitarrenspiel und die Musik, wurde später erste Stimme im Schulchor. Mit acht Jahren war es dann endlich soweit: Der kleine Carlos durfte eine fundierte Gitarrenausbildung beginnen, die er nach sieben Jahren abschloss. Mit 18 Jahren begann der kreative Italo-Argentinier eine Schauspiel-Ausbildung im geachteten “Instituto de Comunicaciones Salesianas” in Buenos Aires.

Ein Studienjahr 1988 in Italien inspirierte den lebenshungrigen Musikus zur Teilnahme am Italianissima 90 – Wettbewerb. Er belegte auf Anhieb den dritten Platz und erhielt so die Möglichkeit, musikalische Erfahrungen mit einer Band zu sammeln.

 Carlos1

1991 sollte ein entscheidendes Jahr im Leben des Vollblut-Musikers werden. Carlos Fassanelli entdeckte bei einem Besuch von Familienmitgliedern in Berlin seine Liebe zu Deutschland und machte es zu seiner Wahlheimat. Zusammen mit dem argentinischen Sänger und Gitarristen José Veron stellte sich 1992 musikalischer Erfolg ein, der zusammen mit dem argentinischen Harfen-Spieler Alfredo Portillo als Trio unter dem Namen „Trio Epoca“ manifestiert wurde. Nach drei erfolgreichen Jahren hungerte es Carlos Fassanelli nach weiterer musikalischer Inspiration. Während der Auftritte in verschiedenen Formationen traf er auf den begnadeten spanischen Gitarristen Jordi Reyes, mit dem er sein Gitarrenspiel perfektionierte und eine vertrauensvolle Freundschaft aufbaute. Jordi Reyes verstarb völlig überraschend im Alter von nur 46 Jahren am 07. Dezember 2001.

Argentinisches Temperament und musikalische Leidenschaft fanden im Januar 2000 ihre Erfüllung auf der Kleinkunstbühne des „Bellevue“-Theaters mit dem ambitionierten Tango-Programmen „De otros tiempos” und „Arrancame la vida”. Der heißblütige Tango und Carlos Fassanelli waren von nun an unzertrennlich. Als Solo-Künstler mit Klavier-Begleitung begeisterte der argentinische Vollblut-Musiker im Laufe des Jahres 2000 im Kammermusiksaal der Philharmonie (Berlin) sowie im Theater “Kaufleute” (Zürich) mit dem Programm “Land in Sicht” in Zusammenarbeit mit Uli Scherbel und Adam Benzwi und fand seine logische Fortsetzung ) im Jahr 2001 im Auftritt beim Konzert-Sommer im “Englischen Garten” mit Tangos, Boleros und Balladen. In der Folge überzeugte Carlos Fassanelli in der Galerie Bellevue mit dem Programm “Sentimientos”, dem “Konzert Sommer 2002 im Englischen Garten” und in der Galerie Bellevue mit dem Programm “A mi modo”.

Die RTL-Show „Das Supertalent“ stellt nicht nur besondere Anforderungen an die Begabung der Kandidaten, sondern fordert unbändigen Kampfgeist und Durchhaltevermögen. Die Jury mit Sylvie van der Vaart, Dieter Bohlen und Bruce Darnell erkannte diese Eigenschaften bei Carlos Fassanelli und winkte den souveränen Akteur schnell durch die Castings in die TV-Shows, in denen es der charismatische Argentinier mit seinen Songs „My Way“ und „Que Sera“ verstand, ein Millionenpublikum zu verzaubern. Unter tosendem Applaus schaffte es Carlos Fassanelli bis ins „Das Supertalent“-Finale.

Mit glühender Leidenschaft setzt sich Carlos Fassanelli in verschiedenen Benefiz-Veranstaltungen, als Fürsprecher von „irrsinnig-menschlich“, als Botschafter für den „Welt Aids Tag“ für Menschen mit schweren Schicksalsschlägen und für die aktuelle Kampagne der „Deutsche AIDS-Hilfe“ mit dem Namen „Ich weiss was ich tu“ ein.

Zusammen mit Ehemann Harald war Carlos Fassanelli Teil der sehr erfolgreichen zehnten Staffel der Reality-Show „Big Brother“. Durch Offenheit und Mut bewies das Paar den Zuschauern die Normalität des Zusammenlebens mit HIV-Infizierten Menschen auf engstem Raum unter der 24-Stunden-Beobachtung der TV-Zuschauer. Noch während der Staffel wurde für Carlos Fassanelli den Ohrwurm „Gib nicht auf“ produziert, am 14.Mai 2010 wurde sein neuester Titel „Que Sera“ veröffentlicht. Mit „Espérame“ kehrt Carlos Fassanelli zu seinen Wurzeln zurück und wird passend zum Valentinstag am 11.02.2011 veröffentlicht.
Am 10.06.2011 veröffentlicht Carlos Fassanelli den Song „Corazón“ (Herz), für die gestorbene Carolin Wosnitza (bekannt als Cora aus Big Brother 10).
Am 08.01.2012 zusammen mit zwei Rapper, Gecko und Ced veröffentlichen den Song „Asi es la vida“ So ist das Leben und am 19.01 den Song „Somos como somos“ Wir sind, wie wir sind.

Mit „Ich wünsch‘ mir Dich“ 2012 bewiss Carlos Fassanelli, dass er in der deutsche Sprache seine Gefühle, genau so wie in spanisch rüberbringen kann.

Im Mai 2012 veröffentlichte Carlos Fassanelli zusammen mit seinem neuen Management "meth-media" sein aktuelles Album „Diferente“. Seitdem sind die beiden Singles „Sentimentos“ und „Das bin ich“ produziert und erfolgreich auf der „Greece 2012“-Tour präsentiert worden.

Folge mir auf Facebook!

Follow Us